Lüneburger Giebel-Ensemble "Am Sande"

Erntedank

Fachwerkgiebel in Uelzen

Farben des Herbstes

Bleckede - Abendstimmung an der Elbe

Über uns

Mitten drin – Diakonieverband Nordostniedersachen

Mit circa 70 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ist der Diakonieverband der Kirchenkreise Lüneburg und Uelzen auf folgenden Gebieten tätig: Prävention, Bildung, Beratung, Betreuung und Behandlung, sowohl in der Kinder- und Jugendhilfe als auch der Erwachsenenhilfe.

Gabriel Siller, seit 1.10. 2003 Geschäftsführer der Diakonieverbandes, erklärt: "Wir arbeiten für das Gemeinwohl, übernehmen soziale und politische Verantwortung. Wir verstehen uns nicht als ein reines Wohlfahrtsunternehmen in einer Nische der Gesellschaft. Es geht uns vielmehr um Gerechtigkeit, um Solidarität und Barmherzigkeit. Wir helfen und begleiten Menschen zu einem selbstbestimmten und selbstverantwortlichen Leben in Achtung und Würde vor sich und vor anderen. Darin sehen wir auch die Zukunftsfähigkeit diakonischer Arbeit: Mit Herz und hoher Fachlichkeit engagiert zu helfen und zu unterstützen. Unsere Haltung ist geprägt von unserem Glauben und zentralen christlichen Werten, wie Nächstenliebe, Glaube, Hoffnung, Barmherzigkeit. Mit unserer Arbeit verstehen wir uns als Partner von Betrieben, Kirchengemeinden, Kommunen, Behörden – bei der Lösung bzw. der Erfüllung der sozialen und diakonischen Aufgaben.

Von Wichern, dem Begründer der modernen Diakonie stammt das Zitat: „Nur der kann sich der Not in ihrer ganzen Breite entgegenstellen, der den Mut hat zur ersten kleinen Tat." Wichern hat damit deutlich gemacht, dass jeder etwas zur Notlinderung beitragen kann. Und dass Nächstenliebe nicht etwas ist, was man sich leistet wenn die Zeiten danach sind. Wie Wichern halten wir die Augen offen, wo Menschen in Not sind. Auf diese Weise haben wir immer wieder neue Arbeitsfelder erschlossen, reagieren auf die aktuelle politische und soziale Situation unserer Gesellschaft.

Dabei bleiben wir aufgefordert zu tun, was wir können und nicht zu resignieren in der Vorstellung, wir müssten alles können. Denn auf eines dürften wir alle vertrauen: Gott bleibt gerade den Menschen in ihren Niederlagen und Schwächen solidarisch zugewandt."

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Bei persönlichen Fragen und dem Wunsch nach weitergehenden Informationen setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung:

Diakonieverband Nordostniedersachsen
der Ev.-luth. Kirchenkreise Bleckede, Lüneburg und Uelzen

Geschäftsstelle Lüneburg:
An den Reeperbahnen 1
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 / 6844612
Fax: 04131 / 6844630
E-Mail: diakonieverband.non@evlka.de

Geschäftsstelle Uelzen:
Hasenberg 2
29525 Uelzen
Tel.: 0581 /  97 18 950
Fax: 0581 /  97 18 95 29
E-Mail: dw@kirche-uelzen.de

www.kirche-uelzen.de

_____________________________________________________________

Johann Hinrich Wichern (1808–1881) Begründer der ev.-lt. Diakonie

Johann Hinrich Wichern

 
(* 21. April 1808 in Hamburg; † 7. April 1881 ebenda) war ein deutscher Theologe, Sozialpädagoge, Begründer der Inneren Mission der Evangelischen Kirche, des Rauhen Hauses in Hamburg und Gefängnisreformer. Er gilt als einer der Begründer der deutschen Rettungshausbewegung, die bereits auch bei Johann Daniel Falk Gestalt gewinnt.

Quelle: Wikipedia

Johann Hinrich Wichern bei Wikipedia

 

Jahreslosung 2017:

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36,26 (E)

diakonie-ichmachemit

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen?

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung in jeglicher Form, ob durch freiwilliges Engagement oder Spenden. Bitte wenden Sie sich an eine unserer Geschäftsstellen.

Wir werden unterstützt durch die Stiftung Diakonie - ich mache mit:

www.diakonie-ichmachemit.de

Wir sind Kooperationspartner des Patenmodells

Personalprofis und Führungskräfte aus der Wirtschaft helfen als ehrenamtliche Jobpaten Arbeitsuchenden bei der beruflichen Integration. Informationen finden Sie

  • unten als PDF zum Download
  • im Koordinatorenbüro unter der Tel.: 04131 - 680 32 92
  • oder unter:

www.patenmodell.de

Kooperation bei SteP

SteP, ein Betreuungsangebot für auffällige Kinder, wird vom Diakonieverband und Herbergsverein als gemeinsames Tochterunternehmen in ihre Verbände eingegliedert. In kleinen Gruppen bekommen Kinder Alternativen zu ihrem Verhalten gezeigt, auch die Eltern werden mit einbezogen.

  • SteP Tel: 70 99 61